Geschäftsführender Vorstand

Ralf Tegtmeyer


E-Mailtegtmeyer@his-he.de
Mobil+49 160 90624059

Leitung Bauliche Hochschulentwicklung

Korinna Haase


E-Mailhaase@his-he.de
Mobil+49 151 72644760

Leitung Hochschulinfrastruktur

Joachim Müller


E-Mailj.mueller@his-he.de
Mobil+49 160 90624064

Leitung Hochschulmanagement

Dr. Grit Würmseer


E-Mailwuermseer@his-he.de
Mobil+49 160 90947127

Leitung Verwaltung

Ilka Schinkel


E-Mailschinkel@his-he.de
Mobil+49 160 4447526

Unternehmenskommunikation

Katharina Seng


E-Mailseng@his-he.de
Mobil+49 151 67861338

Unternehmenskommunikation

Kendra Rensing


E-Mailrensing@his-he.de
Mobil+49 171 1292613

Nachhaltigkeits-Blog

Nachhaltigkeit, Umweltschutz

Abfallvermeidung und -entsorgung an Hochschulen: Ein Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung

Wer sich mit nachhaltiger Entwicklung in Hochschulen auseinandersetzt, kommt an dem Thema Abfall nicht vorbei. Daher ist die Vermeidung, Sammlung, Trennung und anschließende Entsorgung von Abfällen ein immer aktuell bleibendes Thema. Was hat sich in den letzten Jahren an Hochschulen zu dieser Thematik getan? Welche Lösungswege konnten neu beschritten werden? Mit welchen Herausforderungen müssen sich Hochschulen immer wieder neu auseinandersetzen?

Das nächste Forum Abfallentsorgung vom 26. – 28. September 2022 widmet sich exakt diesen Aspekten, bei dem sich das Fachpersonal zum gemeinsamen Austausch an der TU Clausthal trifft. Die diesjährige Veranstaltung spannt den Bogen von aktuellen Entwicklungen in der Abfallwirtschaft über die Einbindung des Nutzers bis hin zu den ganz praktischen Themen des Arbeitsalltags.

Den Auftakt macht Prof. Dr. Christian Berg mit einer Auseinandersetzung, wie wir Nachhaltigkeit und somit auch unsere Zukunft, als eine der großen Fragen unserer Zeit, aktiv gestalten können. Prof. Dr. Christian Berg, als Experte für Nachhaltigkeit ist neben seinen Tätigkeiten an der TU Clausthal sowie der Universität des Saarlandes u.a. auch Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft Club of Rome.

Aspekte zu den rechtlichen Neuerungen zur Kreislaufwirtschaft spielen auf der Veranstaltung ebenfalls eine wichtige Rolle. Gunther Weyer vom Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz gibt dazu einen Überblick aus praktischer Sicht.

Die Grenzen einer werkstofflichen Verwertung von Abfall-Mischfraktionen stellt Frau Prof. Dr. Gilian Gerkel von der Hochschule Magdeburg-Stendal vor.

Im Mittelpunkt des zweiten Veranstaltungstages steht neben der Vorstellung der Initiative „Mülltrennung wirkt“ und welche Relevanz haben die Möglichkeiten der Initiative für Hochschulen das Thema Kommunikation und Partizipation. Mit der Methode Design Thinking werden „Antworten“ zu Problemstellungen aus der Hochschulpraxis anwendungsorientiert gemeinsam erarbeitet.

Beispiele aus der Hochschulpraxis werden ebenfalls auf dem Forum aufgegriffen und gemeinsam diskutiert. Konkret sind es hier ausgewählte Praxiserfahrungen von der RWTH Aachen, Georg-August-Universität Göttingen und der Universität Bayreuth.

Wir freuen uns auf eine spannende und informative Veranstaltung mit interessanten Einblicken in die Praxis zur Ausgestaltung von nachhaltiger Entwicklung in Bezug zum Umgang mit Abfällen an Hochschulen. Weiterführende Informationen und Anmeldungen erhalten Sie hier.

Bildquelle: Pixabay.com